Startseite Termine Über uns Berichte  Unsere Partner   
Impressum

Über uns:

Im Dunkeln haben Menschen rund 30 Prozent mehr Ideen die zudem vielfältiger und origineller sind als bei Licht, fanden Wissenschaftler der Uni Dortmund heraus (ZEIT ONLINE, 2013/13, Kreativitaet). Die gelockerte Atmosphäre im Dunkeln hebe die Laune und fördere die Kreativität, heißt es. Seit Sonntag, den 17.01.2010, kann man auch in Gießen als Sehender versuchen, sich in der Dunkelheit durchzuschmecken. Somit gehört auch Gießen mit in die Reihe der Städte, in denen man sein Essen anders als nur mit den Augen wahrnehmen kann.

Von Kiel bis Konstanz gibt es mittlerweile sogenannte Dunkelrestaurants , in denen man von Blinden bedient wird. Doch Achtung: Es sind nicht immer nur Blinde oder Sehbehinderte, die diese „Essen im Dunkeln“ anbieten. Es gibt pfiffige Geschäftsleute, die aus rein kommerziellen Zwecken Sehende mit Nachtsichtgeräten in der Dunkelheit bedienen lassen und dadurch nur den Eventcharakter stärken. Dies geht allerdings völlig an der Thematik vorbei, nämlich Einblick in das Leben von Blinden zu nehmen.

 

Achim Kraft

Achim Kraft ist 1998 durch eine Krankheit erblindet. Der ehemalige Landschaftsgärtner und Baumpfleger arbeitet heute an der Universität Gießen. Sein Hobby ist immer
noch die Arbeit mit der Motorsäge. Außerdem besucht er Schulen, hält Vorträge und seit 2010 veranstaltet er das Darkdinner.
Sein Anliegen: Die Potentiale blinder und sehbehinderter Menschen sichtbar zu machen, sowie Voreingenommenheit und Unsicherheit ihnen gegenüber abzubauen.

Lydia Zoubeck

Lydia Zoubek ist von Geburt an blind. Die gelernte Fachkraft für Telefon- marketing ist seit derzeit arbeitslos. Die zweifache Mutter spricht deutsch und arabisch. Ihre Hobbys sind Radio machen, stricken und lesen. Außer ihrer ehren- amtlichen Mitarbeit beim Dark Dinner engagiert sie sich für eine Schule in Jordanien, die es blinden und sehenden Kindern ermöglicht ab dem Kindergartenalter gemeinsam zu lernen.

Milos Boskovic

Milos Boskovic ist 2001 erblindet. Der gelernte Fachinformatiker arbeitet als Tourguide im Dialogmuseum in Frankfurt. Milos mag schnelle Autos und laute Musik. Seine Freizeit verbringt er auf vier Rädern. Er sammelt Klassiker von Lamborghini, Corvette, Ferrari & Co.

Jamila Aajouch

Jamila Aajouch ist seit der Geburt stark sehbehindert. Die gelernte Bürokauffrau holt gerade das Abitur nach um Wirtschaftsrecht zu studieren. Zur Zeit jobbt sie als Tourguide beim Dialogmuseum in Frankfurt. Sie mag Hörbücher, Sport, Kochen und Shoppen - und natürlich ihr ehrenamtliches Engagement für das Dark Dinner.

Klaus Göttmann

Gastgeber Klaus Göttmann ist Chef der Jhrings Wirtsstuben in Gießen. Mit fünf Biersorten vom Fass und einer exzellenten Küche, für die sich Küchenmeister Lars Halwas verbürgt, ist es bestens für einige entspannte Stunden geeignet. Also, lassen Sie es sich einfach gut gehen im Jhrings.

 

 

Von der Idee zur Institution:

„Ich hatte schon seit längerer Zeit vor, solche Veranstaltungen in Gießen für Sehende anzubieten und wurde durch einen Freund darin bestärkt, der in Augsburg ebenfalls in der Dunkelheit kellnert. Die Suche nach einem passenden Restaurant war anfangs mühsam, doch dann fanden meine ersten Darkdinner schließlich 2010 in der Gaststätte „Chamäleon“ (ehem. Ventilchen im Citycenter) statt.

Von Beginn an war klar, dass es nicht um den Kommerz, sondern um Barriereabbau und mehr Verständnis für Nichtsehende gehen soll.

Ich danke meinen Freunden Horst und Stefan, die mich mit Rat und Tat bei meiner Idee unterstützten. Beide waren bei der ersten Veranstaltung auch dabei,  der eine als Gast, der andere als Bedienung. Danke an euch beide!

Inzwischen wurde das Darkdinner von zahlreichen Gästen besucht, einige kamen sogar mehrmals und brachten Freunde mit, um sie die beeindruckende (für manche auch bedrückende) Atmosphäre spüren zu lassen. So wurde aus einer Idee innerhalb weniger Jahre eine feste Institution in Gießen und wir bieten mittlerweile regelmäßig Darkdinner auch in weiteren Städten an.

 

Ich freue mich auf Ihren Besuch

Achim Kraft